Suche

Familienzentrum Bodelschwingh
Bodelschwinghstr. 17, 32657 Lemgo
Telefon: 05261 71640

Leitung:
Daniela Westhoff

Kindergarten ABC

Hier finden Sie alles Wissenswertes rund um den Kindergarten Bodelschwingh.

Unser Kindergarten von A bis Z

A wie Anmeldung und Aufnahme

Wir nehmen Kinder ab 4 Monaten in unserer Einrichtung auf. Jedes Jahr im Herbst haben Sie die Möglichkeit während einer Anmeldewoche die Einrichtung zu besichtigen und Ihr Kind anzumelden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, wenn Sie Ihr Kind anmelden möchten.

B wie Bringen und Abholen

Bitte bringen Sie Ihr Kind bis spätestens 9.00 Uhr in die Einrichtung, damit wir den Tag pädagogisch sinnvoll gestalten können. Geben Sie Ihr Kind in der Gruppe/ bei der Gruppenerzieherin, bzw. während des Frühdienstes bei der diensthabenden Mitarbeiterin in der Eingangshalle ab. Erst mit Übergabe des Kindes an die Erzieher beginnt die Aufsichtspflicht der Einrichtung. Die Abholzeiten richten sich nach der individuellen Betreuungsvereinbarung. Bitte halten Sie sich an diese Zeiten, da unsere Mitarbeiter dementsprechende Dienstzeiten haben.

C wie Christliche Werte

…wie Wertschätzung, Rücksichtnahme, Toleranz, usw.  vermitteln wir im täglichen Umgang miteinander. Anderen Religionen und Kulturen begegnen wir offen. Gebete, Lieder und biblische Geschichten begleiten uns durch das ganze Jahr. Unsere Partnergemeinde ist die Kirchengemeinde St. Marien.

D wie Dokumentation

Die Entwicklung Ihres Kindes halten wir in einer Bildungs- und Entwicklungsdokumentation fest. Auf dieser Grundlage führen wir mit Ihnen einmal im Jahr die Entwicklungsgespräche.

E wie Elternarbeit

Die Eltern und die Mitarbeiter unserer Einrichtung arbeiten partnerschaftlich und vertrauensvoll zusammen. Zu Beginn eines jeden Kindergartenjahreswird der “Elternbeirat”  in den einzelnen Gruppen gewählt. Der Elternbeirat, die Leitung, die Gruppenleitungen und 2 Trägervertreter bilden den “Rat der Einrichtung”.

F wie Familienzentrum

Seit 2007 sind wir ein vom Land NRW zertifiziertes Familienzentrum. Die Angebote des Familienzentrums richten sich an alle Familien in Lemgo und finden in den Räumlichkeiten des Bodelschwingh- Kindergartens statt. Sie sind interkulturell und generationsübergreifend ausgerichtet.

 

G wie Gruppen

Unsere Gruppen in der Übersicht.

Rote Gruppe Alter: 3 bis 6 Jahre
Gelbe Gruppe Alter: 4 Monate bis 3,5 Jahre
Regenbogengruppe Alter: 4 Monate bis 3,5 Jahre
Blaue Gruppe Alter: 2 bis 6 Jahre (integrativ)
Grüne Gruppe Alter: 2 bis 6 Jahre (integrativ)

H wie Hausschuhe

Hausschuhe  sollten die Kinder aus hygienischen Gründen und zum Schutz der Spielteppiche im Kindergartengebäude immer tragen. Die Schuhe  sollten gut sitzen und leicht überzuziehen sein. Tierschuhe mit langen Ohren und Schlappen/Latschen sind eine Stolperfalle! Überprüfen Sie bitte regelmäßig, ob die Schuhe noch passen.

I wie Informationen

Informationen über Veranstaltungen, Krankheiten, Ausflüge, usw. finden Sie im Eingang und vor den jeweiligen Gruppen an den Magnetwänden und im Internet.

J wie Jahreszeiten

Die verschiedenen Jahreszeiten nehmen wir mit allen Sinnen wahr. Wir entdecken, wie die Natur sich verändert. Auch das Kirchenjahr mit seinen Inhalten und Festen spielt bei uns eine große Rolle.

K wie Kleidung

Die Kleidung der Kinder sollte pflegeleicht und praktisch sein. Beim Spielen sollten die Kinder unbekümmert sein können und sich auch mal schmutzig machen dürfen. Achten Sie bitte darauf, dass Anoraks und Jacken keine Kordeln im Halsbereich haben!

L wie Leitung

Daniela Westhoff ist die Leiterin der Einrichtung. Sie ist Ansprechpartnerin für alle Eltern. Sprechzeiten sind günstig während der Abholzeit oder nach Vereinbarung. Die Aufgaben einer Leiterin sind vielfältig: Organisation und Verwaltung, Mitarbeiterführung, Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Öffentlichkeitsarbeit, Weiterentwicklung der pädagogischen Konzeption, Aus- und Fortbildung, usw.

M wie Mahlzeiten

Die Kinder bringen ein gesundes Frühstück von zuhause mit. (Obst, Rohkost, Vollkornbrot ….). Getränke wie Tee, Milch und Wasser gibt es bei uns. Einmal wöchentlich findet ein Frühstückstag oder Büffet in den Gruppen statt. Alle Kinder die länger als 12.00Uhr  in der Einrichtung bleiben, nehmen ein abwechslungsreiches Mittagessen ein. Die Verpflegung erfolgt mit kindergerechten Mahlzeiten (ohne Zusatz- und Konservierungsmittel) der Firma „Apetito“. Salate, Rohkost, Nachtisch usw. werden frisch zubereitet. Bei Unverträglichkeiten bestimmter Lebensmittel oder Verzicht aus religiösen oder anderen Überzeugungen bieten wir  entsprechende leckere Alternativen an.

M wie Medikamente

Medikamente werden grundsätzlich nicht in der Einrichtung verabreicht. Eine Ausnahme besteht nur für Tagesstättenkinder nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung. Einen Vordruck erhalten Sie bei der Gruppenleitung oder Leitung.

N wie Nachmittag

Von Montag bis Donnerstag gibt es in den Gruppen offene, frei wählbare und feste Angebote. Für bestimmte Projekte verteilen wir Einladungen oder erbitten eine Voranmeldung. Bitte beachten Sie die Aushänge an den Informationstafeln vor den Gruppen und im Eingangsbereich.

O wie Offene Arbeit

„Offene Arbeit“ bedeutet bei uns, dass wir den Kindern ein umfangreiches Angebot mit verschiedenen Themen-, Bildungs- und Spielbereichen anbieten. Wir nutzen das bestehende Raumangebot des Kindergartens optimal aus. Zusätzlich bekommen so die Kinder Gelegenheit ihr Spiel zu organisieren und Entscheidungen zu treffen, wie z.B. mit wem oder wo sie spielen möchten. Hierfür haben wir ein eigenes Konzept entwickelt.

P wie Praktikanten

Betriebspraktikanten kommen aus allen Schulformen für 2 bis 3 Wochen zum Kennenlernen der Arbeitswelt zu uns. Vorpraktikanten absolvieren vor dem Fachschulbesuch ein praktisches Jahr bei uns und besuchen 1 Tag in der Woche die Fachoberschule. Fachschulpraktikanten im 1. und  2. Ausbildungsjahr erlernen für 6 bis 8 Wochen pro Jahr die Praxis. Berufspraktikanten durchlaufen 1 bis 3 Jahre in unserer Einrichtung  eine Ausbildung im praxisintegriertem Team. Erzieherinnen im Anerkennungsjahr, sind für 1 Jahr in unserer Einrichtung um die staatl. Anerkennung zu erhalten.

Q wie Qualifikation

Unsere Mitarbeiter haben unterschiedliche Qualifikationen und nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil.

R wie Rutsche

Die Rutsche und viele andere Spielgeräte bieten den Kindern verschiedene Möglichkeiten sich auf unserem Außengelände zu bewegen. Ein „Renndreiweg“, ein Sinnespfad, viele Büsche, große Bäume und Hügel machen diesen Spielplatz zu einem naturnahen Erlebnisbereich für Kinder.

S wie Schule

Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit allen Lemgoer Grundschulen. Die Kinder werden vor der Einschulung  ihrer zukünftigen Schule  zu Unterrichtsbesuchen eingeladen. Das Konzept unserer Einrichtung und das Konzept der Südschule sind aufeinander abgestimmt.

S wie Stadtbus

Für Ausflüge, bei denen wir den Stadtbus nutzen müssen, sammeln wir pro Kind einen Unkostenbeitrag ein.

T wie Tagesablauf

Der Kindergartentag beginnt für uns mit der Ankunft der Kinder. Im Verlauf des Vormittags findet das gleitende oder gemeinsame Frühstück statt. Im Freispiel finden verschiedene, offene Angebote statt. Zu unseren festen Angeboten gehören das Turnen, Malen, Musizieren, Lesen, Werken, usw. Der Vormittag endet mit einem Stuhlkreis. Kinder, die nicht über die Mittagszeit bleiben, werden nun abgeholt.

Anschließend beginnt die Übermittagsbetreuung mit Mittagessen, schlafen oder ruhen. Der Nachmittag gestaltet sich individuell. Der Kindergartentag endet je nach gebuchter Betreuungszeit.

U wie Urlaub

Urlaub benötigen die Großen und auch die Kleinen. Da wir seit 1999 eine durchgehende Betreuung anbieten, sind genaue, zuverlässige Absprachen erforderlich. Deshalb sollten Sie im Januar ihre Urlaubswünsche für das gesamte Kalenderjahr in ein Formblatt, das sie von uns erhalten, eintragen. 4 Wochen Mindesturlaub sollten innerhalb der Schulferien eingeplant werden, möglichst 3 Wochen im Sommer und eine Woche um Ostern oder im Herbst. Zwischen Weihnachten und Sylvester ist die Einrichtung geschlossen!

An 1-2 Tagen jährlich ist die Einrichtung wegen Konzeptionstagen für Mitarbeiter geschlossen. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

V wie Vereine

Der Förderverein des Bodelschwingh- Kindergartens ist ein Zusammenschluss von Eltern, Angehörigen und Freunden unserer Einrichtung. Der Förderverein setzt sich zum Ziel, wichtige Interessen des Kindergartens zu vertreten unduns auch finanziell zu unterstützen. Am 10. Juli 2004 ist der Stadtteiltreffpunkt “Freier Stuhl” vor unserem Kindergarten eingeweiht worden. Die Sitzbank und der Baum wurden vom Verein “Alt Lemgo” e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten geplant und aufgestellt. Sie erinnert an das bedeutendste Hochgericht Lippes im Mittelalter an dieser Stelle.

Der Sportverein TuS Laubke bietet ein gemeinsames Sportangebot an, mit Nutzung der Großen Turnhalle.

W wie Wissen

Kinder haben einen unerschöpflichen Wissensdurst. Bei uns finden sie Raum und Zeit zum Forschen und experimentieren. Wir greifen die Interessen der Kinder auf, damit sich aus den kleinen Forschern von heute, kreative , kompetente und selbstständige Menschen von Morgen entwickeln können.

X wie Xylophon

Xylophone, Trommeln, Rasseln, Triangeln und viele andere Musikinstrumente benutzen wir gern zum Singen und Musizieren. Jeden Montagvormittag kommt die „Integrative Kunst- und Musikschule“ in unser Haus, um den Kindern eine Vielfalt musikalischer und kreativer Möglichkeiten anzubieten. Bei Interesse können wir gern eine „Schnupperstunde“ für Ihr Kind vereinbaren.

Y wie Ypsilon

Ypsilon ist ein schwieriger Buchstabe. Er steht hier für Sprachförderung. Jedes Kind lernt Sprache ganz individuell, darauf achten wir besonders mit alltagsintegrierter Sprachförderung. Wir arbeiten mit Logopäden und Kinderärzten als Kooperationspartnern zusammen.

Z wie Zufahrt

Damit alle Kinder sicher bei uns ankommen, bitten wir Sie im Zufahrtsbereich auf die Beschilderung zu achten, ihre Kinder beim Bringen und Abholen gut zu beaufsichtigen und nicht direkt vor dem Eingang zu parken. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine schöne, erlebnisreiche Zeit und heißen Sie bei uns herzlich willkommen!